Gott als die einfachste Erklung des Universums

Richard Swinburne

Abstract


Unbelebte Erklung ist durch Bezug auf Substanzen mit Figkeiten und Dispositionen, ihre Figkeiten unter bestimmen Umstden auszuen, zu analysieren; personale Erklung ist durch Bezug auf Personen, ihre erzeugungen, Figkeiten und Absichten zu analysieren. Ein entscheidendes Kriterium daf, daeine Erklung wahrscheinlich wahr ist, ist, dasie die einfachste ist (unter den Erklungen, welche die Daten erwarten lassen). Einfachheit besteht in der Annahme weniger Substanzen, weniger Arten von Substanzen, weniger Eigenschaften (einschlieich Figkeiten und Dispositionen), weniger Arten von Eigenschaften und mathematisch einfacher Beziehungen zwischen Eigenschaften. Die Erklung der Existenz des Universums durch das Handeln Gottes bietet die einfachste Art von personaler Erklung, die es geben kann, und einfacher als jede unbelebte Erklung. Im Lichte neuer Herausforderungen verteidige ich diese Sicht grdlicher als bisher.

HIER liegt der Aufsatz als selbstdige HTML-Datei. Unten erhalten Sie ihn als PDF-Datei zum Ausdrucken oder als ins Zeitschriftenportal integrierte HTML-Datei. Die PDF-Datei im Format A5 lt sich mit der Option "2 Seiten auf ein Blatt" im Druck-Mendes PDF-Programms oder in den Einstellungen des Druckers ausdrucken.


Schlagworte



Volltext:

PDF-A5 PDF-A4 HTML